(Nachfolgend ein älterer Artikel der BNetzA, gekürzt und angepasst)

Amateurfunk in Deutschland

Das "Gesetz über den Amateurfunk" (AFuGG) und die Verordnung zu diesem Gesetz (AFuV) bilden die nationale Rechtsgrundlage für den Amateurfunkdienst in Deutschland. International regeln die Bestimmungen der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) den Amateurfunkdienst. Dies ist notwendig, da mit Amateurfunk sowohl nationale wie auch weltweite Funkverbindungen hergestellt werden können.

 

Amateurfunkzulassung

Zur aktiven Teilnahmeam Amateurfunk (Senden und Empfangen) ist eine individuelle, auf die Person ausgestellte Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunk notwendig. Unter Funkamateuren wird diese Zulassung auch als "Amateurfunklizenz" bezeichnet. Amateurfunkzulassungen werden von einigen Außenstellen der Bundesnetzagentur erteilt.

Der bloße Empfang von Amateurfunksendungen ist jedermann gestattet. Eine Amateurfunkzulassung ist hierzu nicht erforderlich. Der Besitz (nicht aber der Betrieb!) von Amateurfunkanlagen ist jedermann gestattet, ohne daß eine Amateurfunkzulassung vorliegen muß.

 

Amateurfunkprüfung

Eine Amateurfunkzulassung erhält, wer die gesetzlich vorgeschriebene fachliche Prüfung (Amateurfunkprüfung) erfolgreich besteht. Aufgrund ausländischer Amateurfunkzulassungen oder Prüfungsbescheinigungen können deutsche Amateurfunkzulassungen erteilt werden.

Voraussetzung zur Teilname an einer Amateurfunkprüfung ist ein Wohnsitz in Deutschland und bei Minderjährigen das Einverständnis des/der Erziehungsberechtigten. Prüfungen werden bei den genannten Außenstellen der BNetzA durchgeführt. Antragsformblätter für die Teilnahme an einer Amateurfunkprüfung sind ebenfalls bei diesen Außenstellen der BNetzA erhältlich.

Amateurfunkprüfungen werden für drei unterschiedliche Zeugnisklassen durchgeführt. Die verschiedenen Zulassungsklassen bieten den Funkamateuren unterschiedliche Betriebsmöglichkeiten. Informationen zu Einzelheiten der Amateurfunkprüfungen sind in den Amtsblattverfügungen der Regulierungsbehörde bzw. der Bundesnetzagentur zu finden. Die Prüfungsinhalte und Prüfungsanforderungen sind außerdem in Fragenkatalogen veranschaulicht, die Sie bei der

Bundesnetzagentur
Außenstelle Erfurt
Druckschriftenversand
Zeppelinstrasse 16
99096 Erfurt

erhalten können.

(Ende des Artikels der BNetzA, gekürzt und angepasst)

 

Alle weiteren Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundesnetzagentur.